Centralne Muzeum Jeńców Wojennych

Das Łambinowicer Museumsjahrbuch

Das „Łambinowicer Museumsjahrbuch” erscheint seit 1974. Es behandelt die weitgefasste Problematik des deutschen und sowjetischen Gefangenenlagersystems in den Jahren des Zweiten Weltkriegs. Wir veröffentlichen darin neben Artikeln und Beiträgen u.a. Erlebnisberichte und Erinnerungen, Rezensionen und Besprechungen, Archivalien, Berichte über wissenschaftliche Tagungen oder Bildungsveranstaltungen sowie ein Kalendarium der Ereignisse rund um das Zentrale Museum der Kriegsgefangenen. Die Textautoren sind Mitarbeiter des Museums sowie externe Forscher und Personen aus dem In- und Ausland, die sich mit der Kriegsgefangenenthematik befassen. Die neuesten Exemplare des Periodikums sind im Museum erhältlich (auch per Nachnahme) oder im Online-Shop des Museums (http://sklep.cmjw.pl/).

Das „Łambinowicer Museumsjahrbuch” befindet sich auf der Liste der punktbewerteten Zeitschriften des Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulwesen. Herausgeber ist das Zentrale Museum der Kriegsgefangenen.

Komitet Redakcyjny

Iwona Biegun, Bartosz Janczak, Danuta Kisielewicz, Renata Kobylarz-Buła, Joanna Lusek, Beata Madej, Witold Mędykowski, Violetta Rezler-Wasielewska (przewodnicząca), Stanisław Senft, Piotr Stanek (sekretarz), Walter Świerc, Czesław Wawrzyniak

Redakcja

Redaktor naczelny
Violetta Rezler-Wasielewska 

Sekretarz
Piotr Stanek

Adres redakcji

Centralne Muzeum Jeńców Wojennych
ul. Minorytów 3 
45-017 Opole 
tel./fax 77 453 78 72, 77 453 92 16 
e-mail: 

CMJW jest instytucją kultury Samorządu Województwa Opolskiego,
współprowadzoną przez Ministerstwo Kultury i Dziedzictwa Narodowego